Spirit Halbmarathon Stavanger

FlashbackMai – Halbmarathon Sola

Heute vor 107 Tagen

Januar

Spirit Halvmaraton

Spirit Halvmaraton Nun ist es also soweit, mein erster Halbmarathon steht mir bevor. Nach knapp eineinhalb Monaten Training fühle ich mich einigermaßen gut vorbereitet für diese Herausforderungen und mein Ziel: unter zwei Stunden. Die Nacht habe ich bei einer Bekannten in Stavanger verbracht und so spare ich mir die langwierige Anreise mit dem Schiff und dem Bus zum Stavanger Flughafen. Als ich so nach einer gemütlichen Nacht aufwache, liegt draußen Schnee und es sind -2 ° Celsius. Es herr ...

Stavanger Fjell
Bei allerfeinsten Winterwetter mache ich mich am frühen Nachmittag auf den Weg nach Stavanger, wo ich bei einer Bekannten übernachten werde.
Stavanger Fjell
In der Ferne liegen einige schneebedeckte Berge und Bergketten, da es in der Nacht in den höheren Lagen geschneit und nicht geregnet hat.
Spirit Halvmarathon
Eine halbe Stunden vor dem Start kommen wir am nächsten Tag am Sola Strandhotel an - es liegt Schnee und die Straßen sind vereist.
Spirit Halvmaraton
Kurz bevor es hoch zum Startpunkt geht warten alle im warmen Hotelflur.
Spirit Halvmaraton
Tja von unterwegs gibt es leider keine Fotos. Aber es finden sich sicherlich auf der Facebookseite des Veranstalters welche. Einfach mal "Spirit Halmaraton" suchen.
Spirit Halvmaraton
Direkt nach dem Zieleinlauf wartet auf mich die pure Dosis Kohlenhydrate plus Koffein. In dieser Situation finde ich einen Energydrink angebracht und er schmeckt auch.
Spirit Halvmaraton
Erschöpft aber glücklich entledige ich mich erstmal meiner Ausrüstung und ziehe mir meine warme Winterjacke über.
Spirit Halvmaraton
Danach wird der Energydrink weitergetrunken und der erste Becher Suppe geleert.
Spirit Halvmaraton
Währenddessen werden die besten in ihren Jahrgängen geehrt - ich bin im Bereich 20 bis 23 Jahre immerhin dritter geworden.
Spirit Halvmaraton
Ebenso finden Interviews statt, Leute können ihre Zeiten erfragen und man unterhält sich über den Lauf.

 

Halbmarathon in sechs Wochen

Ein weiteres großes Highlight meines Auslandsjahres war in jedem Fall die Teilnahme am Winter-Halbmarathon in Stavanger. Bei der Weihnachtsfeier der Pfadfinder wurde ich kurzerhand zur Teilnahme überzeugt, so dass ich mich am selben Abend, anderthalb Monate vor dem Start, anmeldete. In der folgenden Zeit bis zum Wettkampf Mitte Januar habe ich mich mehrmals die Woche auf den Lauf vorbereitet. Da es meine erste Teilnahme an einem Halbmarathon war, musste ich mein freizeitliches Laufen ein wenig an wettkampforientiertes Laufen anpassen. Zudem war ich eher die Kurzstrecke gewohnt, was mir nach dem ersten, ernsthaften Testlauf einen gehörigen Muskelkater bescherte.

Noch 21,0975 km bis zum Ziel

Das letztendlich Event im Januar war aber die Strapazen während der besinnlichen Weihnachtszeit auf alle Fälle wert. Dabei machte der Winter-Halbmarathon mit Neuschnee über Nacht seinem Namen alle Ehre. Vor allem bergab wurden dabei die glatten Wege und Straßen zur Rutschpartie. Zusätzlich hat der wenn auch frische Wind sowie die abwechslungsreiche Landschaft, aber für angenehme Verhältnisse gesorgt. Wirklich unangenehm war allerdings das eiskalte Wasser der Trinkstationen entlang der Strecke. Bei einer erneuten Teilnahme muss ich mir dies bezüglich etwas Anderes einfallen lassen.

Auch wenn ich unterwegs davon überzeugt war: "Einmal und nie wieder!" - der Schlusssprint, die Suppe danach und die gesamte Atmosphäre haben mich nachträglich umgestimmt.

Einmal und immer wieder!

Kai

 

Tags: No tags

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.