Musikbingo

Vannillekipferl
Vorab noch ein paar Bidler vom Backmarathon - Vanillekipferl, Kölln-Kekse und Stollen.
Vanillekipferl
Glücklicherweise muss man Vanillekipferl nicht ausrollen, sondern nur formen. So spare ich mir den Zyklus des Ausrollens, Austechens und Knetens.
Kölln-Kekse
Gleiches gilt für die Kölln-Kekse, bei denen man lediglich eine Rolle fromt und Taler abschneidet.
Alf&Werner
Jetzt ein paar Impressionen vom Musikbingo im Alf&Werner.
Alf&Werner
Ein kleines, sehr schlauchiges Kontorhaus, welches typisch für Stavangers Zentrum ist. Platz ist grundsätzlich Mangelware, aber das ist an auch aus Bars in Hamburg und sonstwo gewöhnt.
Bier Norwegen
Zu Beginn des Abends gönne ich mir ein schönes Ringnes-Bier. Zudem werden Pepperkaker spendiert, was in Kombination zum Bier gar nicht schlecht schmeckt - anders.
Alf&Werner
Unser Musik-Bingo-DJ und gleichzeitig der Eigner der Bar.
Alf&Werner Musikbingo
Passend zur Jahreszeit befinden sich auch ein paar Weihnachtslieder im Spiel.
Alf&Werner Musikbingo
Hochpunkt der Stimmung! Dö dümm dümm. Dö dü dö dü dümm.

Musikbingo

An diesem Dienstagabend geht es ganz spontan nach Stavanger zum Musikbingo. So wird die relativ ereignislose letzte Woche doch noch durch ein erwähnenswertes Ereignis ergänzt.

Grundsätzlich erfreut sich Bingo in Norwegen großer Beliebtheit und zudem hat es in der jüngeren Genration eine Art Retro-Status erlangt. Die spezielle Form des Musikbingos funktioniert nicht großartig anders im Vergleich zum normalen Bingo. Man erwirbt im Voraus einen Spielschein mit einem 5×5-Raster in dem statt Zahlen, die gezogen werden, Songs, die gespielt werden, eintragen sind. Sofern einer der eingetragenen Songs gespielt wird, markiert man diesen auf der Spielkarte. Hat man nach frühestens fünf Runden eine ganze Reihe oder Spalte markiert so hat man ein Bingo.

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Was mir im Voraus gar nicht klar war: hier kann man sogar „richtig“ Gewinnen. In der ersten Runde erhält der Gewinner, der zuerst eine vollständige Reihe/Spalte hat,  475 Kronen. In der zweiten Runde benötigt man bereits zwei Mal Bingo und erhält dafür 600 Kronen. In der dritten Runde sind es 800 Kronen, in der vierten 1200 Kronen und für das gesamte Brett in der letzten Runde beträgt der Gewinn 3000 Kronen. Nicht schlecht!

Obendrein scheint die Strategie der Bar im Zentrum von Stavanger vollends aufgegangen zu sein. Da das arbeitende Volk auch an einem unbeliebten Dienstagabend kommt. Als wir eine Stunde vor Beginn ankommen sind nur noch ein paar Plätze an der Bar frei. Bis zum Spielbeginn sind auch die letzten Plätze besetzt und auch draußen ( bei -3° Celsius) sitzen Leute.

Take On Me, The Final Countdown

Meine „Spieltafel“ besteht hauptsächlich aus 80er-Jahre Songs – Take On Me, The Final Countdown, usw. Natürlich sind auch einige Songs dabei, die ich nicht kenne, aber nach jedem gespielten bzw. angespielten Lied wird noch einmal der Titel erwähnt. Zu Beginn des Spiels ist die Stimmung bereits gelockert und bei Songs wie Bohemien Rhapsodie, All I Want For Christmas, YMCA oder auch Take On Me grölt der ganze Club lauthals mit.

Von unser kleinen Bingo-Gruppe habe ich anfangs eines der besseren Blätter erwischt. Allerdings nicht gut genug da mir und womöglich vielen anderen eine andere Frau zuvor kommt. Die zweite Runde gewinnt sie dann gleich auch noch… Am Ende steht unsere wackere Bingo-Gruppe ohne Gewinn dar, aber der nächste Musik-Bingo-Abend im Alf&Werner in Stavanger am 17. Januar ist bereits vorgemerkt. Falls ihr also zufällig in der Gegend seid, würde sich ein Besuch sicherlich lohnen.

 

Weihnachtliche Grüße

Kai

Tags: No tags

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.